Schwobfeld

Vorschaubild

Bürgermeister: Andreas Müller

Birkenallee 5
37318 Schwobfeld

Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung

Schwobfeld zählt zu den Höhendörfern des Eichsfelds und liegt südlich Kreisstadt etwa 18 km entfernt und hat 115 Einwohner.

 

1323 wurde „Swabfelde“ erstmals urkundlich erwähnt. Im Laufe der Jahrhunderte wandelte sich der Name in den heutigen Ortsnamen „Schwobfeld“ um.

 

Im Ort gibt es die Kirche „Aller Heiligen“. Ihre Umfassungsmauer stammt aus dem Jahre 1565. Die Kirche hat an ihrer Westfront einen beschieferten Giebel mit Krüppelwalm, ein einzigartiger Baustil im Landkreis. Auf dem Dach befindet sich ein Dachreiterturm, sechseckig mit Zwiebelhaube.

 

1990 – 1993 wurde die Kirche renoviert. Ebenfalls begonnen während dieser Zeit die Baumaßnahmen des neuen Friedhofes. Die Einweihung erfolgte 1992. Im gleichen Jahr erfolgte die Erweiterung des Kulturraumes im Bürgerhaus.

 

In nördlicher Richtung gibt es einen kleinen Teich, der als Naherholungsgebiet dienen soll.

 

Örtliche Denkmale sind die 4 Linden auf dem Anger, der Anger selbst und die schönen Fachwerkbauten.